Schwerpunktthema 2020

Frieden. Dieses Wort kennt jeder. Doch was bedeutet es? Ruhe und Wertschätzung? Bedeutet es den Waffenstillstand zwischen zwei Ländern? Ist es „nur“ das Gegenteil von Streit und Krieg? Der Begriff Frieden beinhaltet sehr viel mehr. Frieden kann zwischen Ländern, Völkern, Religionen oder Gesellschaftsschichten herrschen. Aber auch zwischen Nachbarn, Kollegen oder Familienmitgliedern.

Es gibt Menschen, die einen besonderen Beitrag zur Schaffung oder Erhaltung von Frieden geleistet haben. Es gibt Symbole, die verdeutlichen sollen, dass Einheit und Gerechtigkeit existieren. Und es gibt besondere Orte, die Frieden oder Nicht-Frieden repräsentieren.

Um die Relevanz dieses Begriffs aufzuzeigen und verschiedene Dimensionen zu verdeutlichen, entschloss sich die Diözesanleitung der Kolpingjugend „Frieden“ zu ihrem Schwerpunktthema für die Jahre 2020 und 2021 zu machen. Unter dem Motto „Der Friede sei mit dir“ soll die Umsetzung auf verschiedenen Ebenen der Kolpingjugend erfolgen. Es werden Arbeitshilfen erstellt und Inspirationen für Veranstaltungen der Teams gegeben.

Die Diözesanleitung stellt Nobelpreisträger und ihre Werke vor und beschäftigt sich mit Liedern und Symbolen zum Thema. Geplant ist auch, Orte zu besuchen, die historischen oder aktuellen Bezug haben. Dabei soll das Ziel verfolgt werden, junge Menschen auf aktuelle Situationen in der Welt, Gesellschaft und auch im sozialen Umfeld aufmerksam zu machen und Denkanstöße zu geben.

„Tut jeder in seinem Kreise das Beste, wird’s bald in der Welt auch besser aussehen.“ Adolph Kolping (VK, 1853, S. 94)